Internate Kanada:
Very British, very American, very Canadian

Internate in Kanada vereinen das Beste aus zwei Welten: Wo Engländer konservativ sind, leben Kanadier amerikanische Ungezwungenheit; und wo Amerikaner oberflächlich wirken, orientieren sich Kanadier an einem europäisch-britischen Wertesystem.

In dieser Symbiose, zu dem auch die Internate in Kanada beigetragen haben, hat sich ein ganz eigenes Schulsystem entwickelt. Ein sehr erfolgreiches, wie die PISA-Studien beweisen: Kanada war von Anfang an immer unter den Besten. Was für deutsche Schulen völlig unerreichbar ist, gilt hier als Ausrutscher, denn Kanada hat – zusammen mit Finnland – stets einen Platz auf dem Treppchen abonniert. Ein solches Niveau demonstriert eine gesunde Basis. Darauf können die Internate in Kanada gut aufbauen. Und das tun sie.

 

Qualitätsbegriff: Internat Kanada

Kaum ein Land bietet eine solche Vielfalt an Internaten mit jeweils ganz eigener Persönlichkeit: In Kanada reichen Internate von akademischen Hot Shops, um deren Absolventen sich die Elite-Universitäten reißen, bis zu Outward-Bound-Situationen in der Wildnis der kanadischen Wälder.

art 0011 maedchen hockey

Und eine weitere Facette offeriert die französisch-sprachige Provinz Quebec. Kulturelle Vielfalt, gelebte Weltoffenheit und eine überragende Naturerfahrung machen Schul-aufenthalte in einem kanadischen Internat bei deutschen Schülern immer beliebter. Es ist daher ratsam, sich möglichst frühzeitig um einen Platz in einem der renommierten Internate in Kanada zu kümmern. 

Rufen Sie uns einfach mal an, wir erzählen Ihnen gerne mehr zu diesem faszinierenden Land und seinem erfolgreichen Schulsystem: Vielleicht wird dann auch Ihr Kind bald seine Kanadareise antreten.

nach oben

Das kanadische Abitur

Da das Schulsystem von Provinz zu Provinz unterschiedlich ist (wir kennen das ja aus Deutschland), bieten viele kanadische Schulen, neben den kanadischen Kursen, auch die amerikanischen AP´s (Advanced Placements) an.

Wer plant, in Kanada zu studieren, muss sich an den Anforderungen der Universitäten der jeweiligen Provinz orientieren, z.B. in Quebec, ein Pre-University-Program (CEGEP) durchlaufen oder in Ontario die University-Preparation Courses (UPC) belegen.

Die guten Internate in Kanada sind auf Fragen zur Anerkennung des Abschlusses hervorragend vorbereitet. Doch es sind zu viele Einflussfaktoren zu beachten, als dass wir hier allgemeingültige Empfehlungen für jeden geben könnten; speziell wenn es um die Anerkennung in Deutschland geht. Die erfahrenen Berater von Töchter und Söhne helfen Ihnen natürlich, sich zurecht zu finden und die passende Wahl für das Internat   in Kanada zu treffen.

Inzwischen gibt es Internate in Kanada, die auch das IB (International Baccalaureate) anbieten und damit die Wege auf Universitäten in aller Welt – auch in Deutschland – ebnen.

nach oben

Und wie hoch sind die Kosten?

Wegen ihrer hervorragenden Ausstattung und ihres exzellenten akademischen Rufs sind die kanadischen Internate nicht günstig; allerdings unterscheiden sie sich stark nach den Regionen.

Die Internate rund um die Großstädte – vom allem um Toronto und Vancouver – liegen bei bis zu 45.000,- € pro Jahr. Das kann allerdings deutlich günstiger werden, je weiter man sich von den Metropolen fortbewegt; da gibt es dann schon Internate mit knapp 24.000,- € pro Jahr.

nach oben