Icon Suche Icon Facebook Icon Twitter

TÖCHTER und SÖHNE

Educational Consultants

Icon Suche Icon Facebook Icon Twitter


zur Referenzübersicht


Julius Fleßa – Zurückkommen oder bleiben. Eine Gewissensfrage.

Sehr geehrte liebe Frau von Boeselager,

vielen Dank für Ihr Schreiben, mir geht es super gut in CH.

Ich habe mich sofort gut eingelebt und hatte auch sehr viel Glück mit meinem Zimmerpartner Archie. Wir sind inzwischen sehr gut befreundet und waren traurig, dass unsere gemeinsame Zimmerzeit nun ein Ende hat. Im Januar beziehe auch ich ein Einzelzimmer. Insgesamt war es für den Start im Ausland sehr gut, dass ich gleich einen Ansprechpartner hatte und so auch gleich Englisch sprechen musste

Julius Fleßa - Zurückkommen oder bleiben. Eine Gewissensfrage.

Ebenso wurde ich herzlich von Allen empfangen. Die Lehrer/innen geben sich sehr große Mühe und sind absolut engagiert. Es ist ein großer Unterscheid zum deutschen System, da wir ja zum einen in kleineren Gruppen arbeiten, diese wiederum nach Leistungsstärke unterteilt sind und sich natürlich so die Lehrer besser um uns kümmern können.

Durch meine sportlichen Betätigungen ( Rugby, Segeln) , ebenso der Musik und der sofortigen Integration in die Schulband hatte ich natürlich direkt Kontakt zu vielen Mitschülern/innen.

Selten hatte ich Heimweh, am ehesten wenn ich mit zu Hause telefoniert habe. Ich konnte mich am besten in der Gemeinschaft ablenken und dann war das Heimweh auch schon wieder verflogen.

Meine besten Schulerlebnisse waren natürlich die zahlreichen Rugbyspiele, ich war sogar Austauschspieler des A-Teams und wurde zum Ende des Terms zum Player 2016 der U16B ausgezeichnet, mit der Option, wenn ich in England bleiben würde, ins First-Team aufzusteigen.

Einzigartig waren natürlich auch die Bandauftritte am St. Matthew Day und am Lord Major Day, an denen wir durch London marschiert sind.

Toll war natürlich auch die Fahrt mit unserem Englischkurs ins Globe Theatre nach London.

Ausgesprochen glücklich bin ich natürlich in meinem Haus Maine A mit den absolut netten Hauslehrern und auch den immer hilfsbereiten Matrons.

Bis Ende März muss ich mich entschieden haben, ob ich vielleicht doch meinen IB mache, das wird eine ganz schwere Entscheidung.

Meine Eltern wurden wohl immer gut informiert und bekommen auch regelmäßig Mails mit Informationen über das Schulleben. Neulich hat mich meine Mutter besucht und konnte auch außerhalb des Schulalltages mit meinem Hauslehrer reden, der sich viel Zeit genommen hat.

Ich denke aus meinen Worten können Sie heraus lesen, dass ich rund um zufrieden mit der Schule bin, mit meiner Entscheidung und ich immer wieder dies so machen würde. Ihnen sei herzlichen Dank für die gute Beratung und natürlich, dass sie ein gutes Gefühl hatten mir und meinen Eltern diese Schule zu empfehlen.

Ihr Julius
Thank´s a lot

Wir sind persönlich für Sie da


Beratertage:


Wir trotzen Corona. Wir sind weiter für Sie da: Jetzt per Skype.

Wir haben bis auf weiteres alle unsere Beratertage abgesagt. Aber sie werden stattfinden; nicht im Hotel, sondern per Skype.

Die Krise wird nicht ewig dauern. Wenn Sie die schulfreie Zeit nutzen wollen, sich zu informieren und für die Zeit nach Corona zu planen, sind wir für Sie da.

Kontaktieren Sie uns, und lassen Sie uns besprechen, ob ein gutes Internat gerade jetzt eine gute Option sein kann: Tel. 0611-180 58 80 oder per Mail: info@internate.org.

Auch unsere Studienberatung ist natürlich per Skype erreichbar. Erster Kontakt: 0611-180 58 83 oder info@studienberater.org