Icon Suche Icon Facebook Icon Twitter Icon Twitter

TÖCHTER und SÖHNE

Educational Consultants

Icon Suche Icon Facebook Icon Twitter

 

Sie interessieren sich für das Internat Schloss Salem? Gerne sagen wir Ihnen, was diese Schule ausmacht und helfen Ihnen herauszufinden, ob es das richtige Internat für Ihr Kind sein kann.

zur Internatsübersicht


Schule Schloss Salem

Salem – die altehrwürdige, moderne Institution am Bodensee

Das Elite Internat Schloss Salem ist das berühmteste Internat Deutschlands; für Viele sogar das Synonym für „Internat“. Die Schule hat in ihrer fast hundertjährigen Geschichte schon so manche hochrangige Absolventen hervorgebracht, wie Golo Mann, Prinz Philip oder Hildegard von Hamm-Brücher. Das malerische Ambiente der historischen Klosteranlage und der hochmoderne Neubau für die Oberstufe direkt am Bodensee verstärken den Eindruck einer idealen Internatsanlage. Vor allem überzeugt Salem aber mit einem Erziehungsstil, der nicht nur auf den akademischen Erfolg, sondern genauso auf Umgangsformen und die Entwicklung der individuellen Persönlichkeit größten Wert legt.

Berühmte Ehemalige haben andere Internate allerdings auch, und in schöner Umgebung liegen sie allemal. Was das Internat Salem hervorhebt, ist die Konsequenz der Pädagogik, die hier praktiziert wird. Die Salemer Pädagogik hat sich – im Bewusstsein ihrer Tradition – stets weiterentwickelt und sich den Veränderungen und Erfordernissen der Gegenwart angepasst; ohne sich dabei jedoch zu verbiegen.

Sie beruht auf den von Kurt Hahn, dem Gründer von Salem, schon 1930 formulierten „Sieben Salemer Gesetzen“:

  1. Gebt den Kindern Gelegenheit, sich selbst zu entdecken
  2. Lasst die Kinder Triumph und Niederlage erleben
  3. Gebt den Kindern Gelegenheit zur Selbsthingabe an die gemeinsame Sache
  4. Sorgt für Zeiten der Stille
  5. Übt die Phantasie
  6. Lasst Wettkämpfe eine wichtige, aber keine vorherrschende Rolle spielen
  7. Erlöst die Kinder reicher und mächtiger Eltern von dem entnervenden Gefühl der Privilegiertheit

Damit fußt das Erziehungskonzept des berühmten deutschen Internats auf der festen Überzeugung, dass nur tatsächlich Erlebtes den Menschen nachhaltig prägen kann. So orientieren sich Schüler und Lehrer nach den traditionellen Salemer Tugenden Wahrheitsliebe, Mut und Verantwortung. Das Konzept und die Tugenden machen das Lehren, das Lernen und das Leben in Salem zu einer umfassenden und den Einzelnen bereichernden Erfahrung.

Verantwortungsbewusstsein und freies Denken in der Schule Salem

Mit anspruchsvollem Unterricht, effizienter Lernbetreuung oder einer professionellen Laufbahnberatung im deutschen und internationalen Umfeld unterstützt Salem seine Schüler und Absolventen auf ihrem persönlichen Weg zu akademischem, beruflichem und vor allem persönlichen Erfolg. Aktuell leben und lernen mehr als 600 Schüler aus ca. 40 verschiedenen Nationen im Internat Schloss Salem. Der Alltag der Schule Salem wird demnach geprägt von einer weltoffenen Schüler- und Lehrergemeinschaft, die junge Menschen dazu befähigt, sich schöpferisch den Herausforderungen der Zukunft zu stellen.

So hat das Internat Salem heute schon Antworten auf Fragen, die andernorts noch gar nicht gestellt wurden. Jüngstes Beispiel: das Salem Kolleg, das – noch im geschützten Rahmen und mit vorgegebenen Strukturen – nach dem Abi ein Vorbereitungsjahr auf das Studium anbietet. Hier setzt sich fort, auf was schon in den jüngeren Jahrgangsstufen täglich hingewiesen wird. Schüler in Salem am Bodensee werden angehalten …

  • mutig zu ihrem eigenen Urteil zu stehen
  • die Überzeugungen anderer zu achten
  • Fairness beim Wettstreit an den Tag zu legen
  • die Befriedigung ihrer persönlichen Bedürfnisse am Horizont des Gemeinwohls zu orientieren
  • Mitmenschen zu unterstützen und zu schützen
  • über die eigenen Grenzen hinauszuwachsen
  • den Wert eines Menschen nicht anhand von Äußerlichkeiten zu beurteilen
  • durch Struktur und Planung Ruhe, Stabilität und Orientierung ins Leben zu lassen
  • demokratisches Verhalten als selbstverständlichen Teil des Alltags zu betrachten, weshalb Schüler in Salem aktiv an den Entscheidungs- und Gestaltungsprozessen beteiligt sind

Tradition und Fortschrittsdenken vermischen sich Internat Salem; Schulkleidung zum Beispiel will deutlich machen, dass der Wert eines Menschen nicht in seinem Äußeren liegt. Und genauso gehört Höflichkeit zur Salemer Grundausstattung. Außerdem sind vom Tagesablauf bis zu den Jahresrythmen die Zeitabläufe stark ritualisiert. Das bringt Ruhe, Stabilität und Orientierung ins Leben junger Menschen.

Im Internat Schloss Salem wird in die Zukunft investiert

Im Internat Salem wird Moderne gelebt und in die Zukunft investiert. Damit sind einmal die kontinuierlichen Investitionen in Unterrichts- und Sportstätten gemeint oder der Neubau des Zentrums für Naturwissenschaft und Technik. Aber dazu zählt auch die Einführung eines Aufbaugymnasiums, um guten Realschülern den Weg zum Abitur zu ermöglichen oder die schon sehr frühe und vorausschauende Einführung des englisch-sprachigen IB (International Baccalaureate).

Salem sticht im übrigen mit konsequenter Altersdifferenzierung hervor: Die „Kleinen“ (5.-7. Klasse) leben in der Geborgenheit eines eigenen von den „Großen“ abgeschotteten Bereichs. Die Mittelstufe – schon mit etwas mehr Freiheiten aber auch Verantwortungen ausgestattet – residiert im ehemaligen Kloster selbst und für die Oberstufe steht dann sowohl auf Schloss Spetzgart, wie auch in den neu errichteten Gebäuden des Salem College auf dem Härlen eine altersadäquate Unterbringung und Ausstattung zur Verfügung.

Dieses Internat am Bodensee ist eines von ganz wenigen Internaten weltweit, das diese Altersdifferenzierung so konsequent mit seinen verschiedenen Standorten realisiert. So entsteht für die Schüler immer wieder eine Motivation, auf eine neue, „höhere“ Stufe aufzusteigen. Und mit jeder Stufe wächst ihnen ein Stück mehr an Verantwortung zu; für sich wie für andere.

Wer diese Schule dann erfolgreich verlässt, ist mit ganz besonderem Rüstzeug ausgestattet: mit großem Selbstbewusstsein auf der einen Seite und mit ebenso viel Verantwortungsbewusstsein auf der anderen.

Dass seine Schüler Salem nach ihrem Abschluss so gut vorbereitet verlassen können, diesem Ziel fühlt sich der Gesamtleiter der Schule Schloss Salem, Bernd Westermeyer, verpflichtet. Er kommt aus der traditionellen und hoch angesehenen Eliteschmiede Schulpforta und leitet seit August 2012 die Geschicke von Salem. Unter seiner Ägide hat sich Salem weiter zu einem Top-Internat entwickelt.

So ist es gelungen, dass diese Schule zu der wohl exklusivsten Schulvereinigung weltweit –  den „G20 Schools“, bei der man sich nicht bewerben, sondern nur aufgrund von Leistung vorgeschlagen werden kann – berufen wurde; hier tummeln sich so illustre Namen wie Eton und Wellington College aus Großbritannien, die Phillips Academy Andover und Phillips Exeter Academy aus den USA oder Appleby College aus Kanada; und jetzt eben auch Salem.

Wir beraten Sie gerne zum Internat Schloss Salem

Auch wenn Salem jeder kennt, muss es noch lange nicht für jeden geeignet sein. Die Erwartung der Schule an neue Schüler ist hoch. Wenn Sie herausfinden möchten, ob Salem auch für Ihr Kind passen könnte und wie eine Bewerbung erfolgreich gelingen kann, unterstützen wir, die Internatsberater von Töchter und Söhne, Sie gerne – kompetent, unabhängig und kostenfrei.

Rufen Sie uns unverbindlich an unter 0611 – 180 5882, oder schicken Sie uns eine E-Mail.


Kosten

3.500 - 3.700 Euro

Abschlüsse

Aufbaugymnasium, Abitur, IB

Wir sind persönlich für Sie da


Beratungstage:


Freitag, 09.11.2018,

ab 13:00 Uhr | InterContinental | Königsallee 59 | 40215 Düsseldorf

Bitte vereinbaren Sie vorab Ihren ganz persönlichen Termin:
0611–180 58 82


Freitag, 30.11.2018

ab 13:00 Uhr | Bayerischer Hof | Promenadeplatz 2-6 | 80333 München

Bitte vereinbaren Sie vorab Ihren ganz persönlichen Termin:
0611–180 58 82


In unserem Büro in Berlin können Sie jederzeit einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren. Rufen Sie uns einfach an: 0611–180 58 82


In unseren Büros in Wiesbaden und Darmstadt können Sie jederzeit einen persönlichen Beratungstermin vereinbaren. Rufen Sie uns einfach an: 0611–180 58 82