Icon Suche Icon Facebook Icon Twitter

TÖCHTER und SÖHNE

Educational Consultants

Icon Suche Icon Facebook Icon Twitter


Internate in Hessen
weit besser als ihr Ruf

Das hätten die meisten nicht erwartet: Hessen beherbergt einige der bekanntesten Internate Deutschlands und Internate haben in Hessen eine Verbreitung, wie in kaum einem anderen Bundesland.

Mit Hessen assoziiert man gemeinhin die Region um Frankfurt, also ein eher städtisches Umfeld. Dabei wird schnell übersehen, dass Hessen das waldreichste deutsche Bundesland ist. Und in den eher ländlich geprägten Gegenden haben sich schon zu Anfang des 20. Jahrhunderts die ersten weltlichen Internate etabliert. Sie alle fühlten sich den pädagogischen Ideen und der Tradition der Landerziehungsheime verpflichtet. Wenn einem der Name heute auch etwas verstaubt vorkommt, war er zur Zeit seiner Entstehung ein durchaus fortschrittlicher Begriff; raus aus den schmutzigen Metropolen aufs Land. Und mit „Erziehung“ war eine Erweiterung von „Bildung“ gemeint, indem sie den ganzen Menschen und nicht nur seine akademischen Fähigkeiten umfasste.

Bei diesem ganzheitlichen Erziehungsideal ging es aber auch darum, der Gesellschaft etwas vom Gelernten zurückzugeben, nicht nur die eigene Karriere im Blick zu haben, sondern auch bereit zu sein, soziale Verantwortung zu übernehmen.

Wie kann Ihnen Töchter und Söhne bei der Suche nach einem Internat in Hessen helfen?

  • Töchter und Söhne ist ein erfahrener Kenner und Beobachter der hessischen Internate und seit mehr als zwanzig Jahren begleiten wir ihre Entwicklung .
  • Das können wir, weil wir die Internate in Hessen regelmäßig besuchen und beurteilen.
  • Der  fortgesetzte Kontakt zu Schülern, die sich schon für ein Internat in Hessen entschieden haben, ist für uns die wichtigste Informationsquelle, um Internate aktuell und zeitnah beurteilen zu können.

Gerne lassen wir Eltern und Schüler an unseren gesammelten Erfahrungen partizipieren. Rufen Sie uns einfach an: 0611–180 58 80. Oder schicken Sie uns eine E-Mail

Wenn Sie noch gar nicht entschlossen sind, und sich erst einmal ganz generell und unverbindlich über Internate informieren möchten, empfehlen wir Ihnen das E-Book „Internat“, das Ihnen einen ersten Überblick gibt.

Oder Sie sind schon entschlossne, Ihrem Kind einen Internatsaufenthalt zu ermöglichen. Dann geht es hier direkt zur konkreten Anfrage. Wir melden uns dann so schnell als möglich bei Ihnen und  besprechen, wie es weitergehen kann.

Und so kann die Unterstützung von Töchter und Söhne bei Ihrer Suche nach einem Internat in Hessen konkret aussehen:

  • Wir sagen Ihnen, welche Internate in Hessen überhaupt ein interessantes Angebot anbieten.
  • Wir stellen Ihnen die Stärken (und natürlich auch die Schwächen) der einzelnen Internate vor.
  • Schließlich finden wir gemeinsam das hessische Internat, das am besten zu Ihrem Kind passt.
  • Wir helfen Ihnen bei der konkreten Bewerbung, stellen Ihnen die kompetenten Ansprechpartner vor und unterstützen Sie bei der Besuchsplanung
  • Nach einem Besuch helfen wir Ihnen Ihre Eindrücke richtig einzuordnen.
  • Wir nehmen uns für die Beratung Zeit, wir telefonieren miteinander oder skypen oder – noch lieber – treffen Sie zu einem persönlichen Gespräch.

Telefon: 0611–180 58 80 Email: info@internate.org

Das hessische Schulsystem und die Internate in diesem Bundesland

Töchter und Söhne ist es ganz wichtig, dass wir nur Internate empfehlen, die staatlich anerkannt sind. Es gibt auch Schulen, die nur staatlich genehmigt sind. Den Unterschied sollten Sie kennen (siehe „Welche Schulformen bieten Internate an?“).

Nur dann können Sie als Eltern sicher sein, dass dort auch die relevanten staatlichen Abschlüsse – die Mittlere Reife oder das Abitur – in hausinternen Prüfungen abgelegte werden können.

Das hessische Schulsystem gilt gemein hin eher als leicht. Ganz im Gegensatz zu Bayern oder einigen neuen Bundesländern, die sich nach der Wende am bayerischen Abitur orientiert hatten. Die akademischen Anforderungen sind hier nicht unbedingt leichter als im Reste der Republik, aber sie sind anders gelagert. So spielen hier die mündliche Leistung und die aktive Mitarbeit im Unterricht eine größere Rolle. Für viele Eltern ist genau das der Grund, sich für ein Internat in Hessen zu entscheiden. Auf jeden Fall sind auch hessische  Schüler hervorragend auf Studium oder Beruf vorbereitet. Mündlich schließen sie in der Regel sogar etwas besser ab.

Taktisch kann es sehr klug sein, auf ein hessisches Internat zu gehen. Mit der etwas besseren Bewertung kann man sich schnell das eine oder andere Wartesemester bei einem Numerus Clausus-Fach sparen. Und dann zeichnen sich Internate generell noch durch eine Reihe von schulischen Erfolgs-Kriterien aus:

  • die Klassen sind deutlich kleiner
  • die Betreuung in aller Regel intensiver
  • der Lernalltag ist in festen Zeiten organisiert und bietet klare Strukturen beim Lernen
  • die Lehrer sind auffallend engagiert
  • ein spannendes außerschulisches Programm, sorgt für Ausgleich, sowohl seelisch als auch körperlich
  • denn ein vielseitiges Sportprogramm gibt jeden die Möglichkeit, sich auszutoben

Hier ein paar Beispiele guter hessischer Internat:

Die Internate in Hessen werden dominiert von einer Schule mit drei Standorten; zwei davon liegen direkt in Hessen, ein weiterer findet sich an der Grenze zu Hessen in Thüringen (Internat Haubinda).  Sie sind Teil der Hermann-Lietz-Schulen.

Internat Deutschland HohenwehrdaInteressant ist die Aufteilung und Vielfalt des schulischen Angebots: Das Schloss Hohenwehrda  beherbergt die Unter- und Mittelstufe. Und bietet sowohl ein Gymnasium, eine Realschule als auch einen Fachhochschulzweig an. Neben der breiten pädagogischen Aufstellung ist seine Lage im Herzen Deutschlands für Schüler aus den umliegenden Bundesländern interessant. Zum ICE Bahnhof Fulda sind es gerade mal 20 Minuten, von dort geht es dann entweder Richtung Frankfurt/Stuttgart  oder nach Würzburg/München.

Hohenwehrda gehört inzwischen zur ganz seltenen Spezies von Internaten, die nur interne Schüler beherbergen. Das ist ein riesiger Vorteil, hat man doch nicht zwei Schülergruppen mit völlig unterschiedlichen Lebensverhältnissen und sozialen Erfahrungen. Hier kann Internatsgemeinschaft noch nach seiner ursprünglichen Idee gelebt werden.  Es gibt keine Schüler, die am Nachmittag das Internat verlassen (müssen), sondern nur die, die bleiben dürfen.


Die Hermann-Lietz-Schulen hören aber mit der Mittelstufe in Hohenwehrda nicht auf. Keine halbe Stunde von Hohenwehrda entfernt und noch näher an Fuldas ICE-Knotenpunkt befindet sich das hessische Oberstufen-Internat Schloss Bieberstein. Hier sind die „Großen“ unter sich; das tut beiden gut. Konzentriertes Lernen und Vorbereitung auf das hessische Abitur sind hier ungestört möglich. Altersgemäß können dann schon Freiheiten gegeben werden, ohne, dass die „Kleinen“ das mitbekämen.

Die beiden hessischen Lietz-Schulen, wie Kenner sie kurz nennen, decken mit ihrem Angebot fast das gesamte schulische Spektrum ab; außer einem Grundschulinternat. Das bieten die Lietz-Schulen zwar auch, aber das liegt dann in Thüringen und – Sie kennen es schon – heißt Internat Haubinda.


Lassen Sie uns noch ein interessantes hessisches Internat erwähnen: das Internat Steinmühle. Mit seiner idyllischen Lage direkt an der Lahn, ist die Steinmühle natürlich für Wassersportarten wie Rudern prädestiniert. Sie hat aber nicht nur auf dem Wasser etwas zu bieten, sondern  auch auf dem Rücken der Pferde. Der direkt an die Schule angrenzende Reitstall ist sicher einer der professionellsten mit dieser direkten Internatsanbindung. Mit dieser Ausstattung kann man die Steinmühle getrost als Reitinternat bezeichnen.

Aber es geht ja um Schule und nicht nur um Sport und Freizeit. Auch im schulischen Bereich kann die Steinmühle punkten. Sie beherbergt ein angesehenes Gymnasium, das auch von vielen externen Schülern aus Marburg besucht wird. Dadurch kann ein breites Spektrum an Kursen vor allem in der Oberstufe angeboten werden.

Wenn Sie mehr über die hessischen Internate erfahren möchten, können Sie hier unverbindlich anfragen:









Seite 1


Beratungstage vor Ort

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage, wollen wir verantwortungsvoll handeln und laden Sie statt zu persönlichen Treffen zu Videocalls (Skype, Zoom, Teams) ein.
Hoffentlich bald wieder vor Ort:

Aufgrund der aktuellen Situation haben wir bis Ende Januar 2021 alle unsere Beratertage abgesagt, beraten Sie aber gerne bis dahin online.

Bitte vereinbaren Sie vorab Ihren ganz persönlichen Termin:
0611–180 58 82


Aufgrund der aktuellen Situation haben wir bis Ende Januar 2021 alle unsere Beratertage abgesagt, beraten Sie aber gerne bis dahin online.

Bitte vereinbaren Sie vorab Ihren ganz persönlichen Termin:
0611–180 58 82


Aufgrund der aktuellen Situation haben wir bis Ende Januar 2021 alle unsere Beratertage abgesagt, beraten Sie aber gerne bis dahin online.

Bitte vereinbaren Sie vorab Ihren ganz persönlichen Termin:
0611–180 58 82


Aufgrund der aktuellen Situation haben wir bis Ende Januar 2021 alle unsere Beratertage abgesagt, beraten Sie aber gerne bis dahin online.

Bitte vereinbaren Sie vorab Ihren ganz persönlichen Termin:
0611–180 58 82


Aufgrund der aktuellen Situation haben wir bis Ende Januar 2021 alle unsere Beratertage abgesagt, beraten Sie aber gerne bis dahin online.

Bitte vereinbaren Sie vorab Ihren ganz persönlichen Termin:
0611–180 58 82


In unseren Büros in Wiesbaden und Darmstadt können Sie jederzeit einen persönlichen Beratungstermin  oder einen Termin per Skype vereinbaren. Rufen Sie uns einfach an:
0611–180 58 82